Mobilisations Workout für eine gute Beweglichkeit

Auch während der Sommerpause habe ich ein paar Übungen für Euch:

Beweglichkeit hilft im Alltag!
Hier ist ein Mini Workout mit einem Besenstiel!
Den hat warscheinlich jeder zu Hause.
Diese Übungen sind gut geeignet für Personen, die mein Training kennen. Denn die wissen genau Bescheid, wie wichtig für mich eine gute Bewegungsauführung ist ;-)

Die folgenden Übungen könnten je nach Fitnesszustand auch etwas kräftigen. Wenn dich diese Übungen sehr anstrengen, ist es höchste Eisenbahn mal etwas für dich zu tun ;-) 

Sobald Schmerzen auftreten, sofort aufhören, einen guten Physiotherapeuten
(wenn ihr da gute Adressen braucht... ich kenne sehr gute Physios!!! ;-)
oder einen Arzt fragen, denn dann ist diese Bewegung vielleicht für dich nicht geeignet.

Bitte kontolliere stets deine Bewegung und führe die Übungen sehr bewußt aus.

Für eine gute Haltung:
Halte den Besenstiel mit einem rechten Winkel
in den Ellenbogen und Schulter

Wichtig:
Oberarm und Ellenbogen bleiben in der Position.

Du führst den Stab nach vorne
nur durch das herabsenken der Hände
- so weit, wie es geht
-danach wieder in die Ausgangsposition

1 Sekunde  runter 1 Sekunde hoch
15 x








Greife den Stab, wie in der Abbildung














bringe die Hände so nah wie möglich zueinander
einige Sekunden halten

danach wechselst du die Seiten
(also der andere Arm beginnt oben)

wiederhole das auf jeder Seite 5 x











hier geht es darum, mit der oberen Hand den Stab nach oben zu ziehen
und mit der unteren Hand,
den Stab nach unten zu ziehen

auch hier wieder die Seiten wechseln
15 x hoch
15 x runterziehen












Der Stab befindet sich am Rücken, senkrecht entlang der Wirbelsäule
die obere Hand hält ihn am Kopf
die untere Hand hält den Stab am Steißbein

Du solltest nun 3 Punkte des Besenstiels auf deinem Rücken fühlen:
1. am Hinterkopf
2. Zwischen den Schulterblättern
3. Am Steißbein
während der Bewegung behälst du diese 3 Kontaktpunkte!


Ziel ist es mit dem Oberkörper parallel zum Boden zu kommen und die 3 Kontaktpunkte immer zu spüren.

Während du dich nach vorne neigst, hast du das Gefühl, dass du den Po weit nach hinten streckst!
15 x runter
15 x hoch

Bitte den Bauch anspannen (einziehen geht auch)
ein leichtes / mittlerers Ziehen auf der Rückseite Oberschenkel ist  normal




der Besenstiel ist hinter dem Körper,
gehalten von den Handgelenken

halte das Becken gerade
SO NICHT!!!!!


hier siehst du, dass zuviel gedreht wird!!!
Genauso soll es nicht sein, da die Hüfte mitdreht.
Also: dreh nur so viel, wie das Becken stehen bleiben kann
und dein Blick geht auch NICHt nach hinten über die Schulter , sondern bleibt gerade
20 x rechts und links
wenn du schnell zum Schwindel neigst, schau die ganze Zeit nach vorne




hier steht das Becken besser.
mache diese Übung langsam
ruhig atmen















Die nächste Übung ist mir eine Herzensangelegenheit!

Ziehst du deine Socken auch im Sitzen an???
Oder machst du beim Hose anziehen irgendwelche komischen Verrenkungen, die dir schon gar nicht mehr bewußt sind???

Dann wird es Zeit, was für deine Stabilität und Beweglichkeit zu tun !!!
(immer vorrausgesetzt, du bist gesund und hast keine Verletzungen)

VORSICHT: 
diese Übung evtl erst mit einem Seil, welches tielf durchhängen kann üben.

 Finde einen sicheren Stand auf deinem Standbein!
 Beuge dein Standbein leicht!

Ziehe das Knie nach oben

führe den Fuß über den Stab / Seil

setze den Fuß auf und gehe mit dem Fuß wieder zurück,
rückwärts über den Stab/ Seil  in die Ausgangsposition.
wechsele dann das Bein

5 x jede Seite







du wirst sehen, dass du beim Socken oder Hose anziehen nun keinen Stuhl oder Besttkante mehr benötigst!

Es geht auch so.

Also: BLEIB und werde     FIT-IN-DORTMUND :-)

Deine Petra


www.fit-in-dortmund.de
info@fitindortmund.de




Beliebte Posts